Einzelunterricht und Videokonferenz in Corona Zeiten

 

 

Dadurch, dass wir Einzelunterricht anbieten, besteht nur ein geringes Infektionsrisiko. Die besondere Gefahr des Coroavirus geht 

 von einer schnellen Verbreitung aus. Der Faktor soziale Kontakte stellt daher ein wichtiges Mittel dar, um die Ausbreitung des Virus zu entschleunigen. 

Wir haben auf Grund des Einzelunterrichts nur wenig Kontakt zu anderen Schülern. Dies ist ein wichtiger Unterschied zum Gruppenunterricht, von dem im Vergleich eine sehr viel größere Infektionsgefahr ausgeht aufgrund der vielen sozialen Kontaktstellen. Nach jeder Einzelstunde werden die Räume stoßgelüftet.  Es sind dafür selbstverständlich genügend Pausen zwischen den Lerneinheiten eingeplant. 

 

Wir gehen speziell auf das nun geforderte Hygieneverhalten ein.

Die Lernräume und Arbeitsmateralien werden täglich desinfiziert und gut durchgelüftet. 

So waschen auch wir uns vor und nach dem Unterricht gründlichst die Hände und halten Husten- sowie Niesetiketten ein. 

Außerdem verzichten wir auf Händeschütteln und tragen einen Mundschutz. Die Abstandsregeln werden selbstverständlich auch eingehalten. 

Ob persönlich oder per Videokonferenz oder Videotelefonat bieten wir auch den Einzelunterricht bei Ihnen zu Hause weiterhin an.